Unsere Jugendausbildung setzt auf eine musikalische Früherzeihung auf.

Im Rahmen der musikalischen Entwicklung unserer Jungmusiker bieten wir eine altersgerechte Ausbildung die dabei unterstützt musikalische Neigungen zu entwickeln und diese zu fördern.

Musikmobil (Musimo) für Kinder ab 3 ¼ Jahren

Bei diesem Musikkonzept handelt es sich um eine einmalige Idee, den Kleinkindern ( 3 ¼ Jahre) und deren Eltern auf spielerische Weise den ersten Kontakt mit Musik zu ermöglichen. Es wird gemeinsam gesungen, getanzt und musiziert. Die Lieder, Sprechverse, Bewegungsspiele, Fingerspiele, kleine Tänze und Kreisspiele sollen dazu beitragen, die Entwicklung der Kinder zu fördern.

Musikalische Früherziehung für Kinder ab 4 Jahren

Die musikalische Früherziehung bildet für Kinder ab 4 Jahren eine ideale Basis für den späteren Instrumentalunterricht. Im Unterricht werden Lieder, Sprechverse und Geschichten mit Instrumenten klanglich und rhythmisch unterstützt.

Blockflöte - als musikalischer Aufbau

Die Blockflöte ist entweder eine Weiterführung der Musikbasis oder für Neuanmeldungen der erste Kontakt/die erste Beschäftigung mit Musik. Es steht nicht nur das Erlernen der Blockflöte im Vordergrund, sondern vielmehr das gemeinsame Musizieren.

Wir bieten folgende Instrumente zur Ausbildung an

Generell legen wir viel Wert darauf, dass die Ausbildung am jeweiligen Instrument die Schwerpunkte und Besonderheiten vermittelt, wichtig ist uns dabei, dass der Spaß nicht zu kurz kommt.

Der Unterricht findet entweder in einer Kleingruppe oder als Einzelunterricht statt. Die Erstellung des Stundenplans erfolgt in Abstimmung mit den Eltern sowie der Lehrkraft. 

Saxophon

Das Saxophon ist ein Holzblasinstrument und ein naher Verwandter zur Klarinette. Die Tonerzeugung erfolgt dadurch, dass das Mundstück mit dem (Holz-) Blatt in den Mund genommen wird und man mit der Unterlippe gegen das Blatt drückt, während man Luft durch den Mund bläst. Dieser Luftstrom versetzt das Blatt in Schwingungen. Die Steuerung des Tons (Höhe und Tiefe) wird über die Spannung der Lippen kontrolliert.

Im Unterricht werden diese Grundlagen zur Tonerzeugung und Kontrolle vermittelt.

Querflöte

Als wesentliche Grundlage beim Erlernen der Querflöte ist auch hier Lippenposition und Öffnung der Lippen ausschlaggeben. Zusätzlich ist auch hier die Kontrolle der Atmung für einen gleichmäßigen Ton ausschlaggebend. Diese Elemente werden während der Ausbildung in verschiedenen Übungen intensiv trainiert, so dass die Kontrolle dieser Einflussparameter später intuitiv angewendet werden kann.

Gitarre

Da die Tonentstehung bei der Gitarre durch das Anschlagen der Saiten in Verbindung mit dem Abbinden an verschiedenen Positionen entsteht, ist bei diesem Instrument das Erlernen der Griffe und Anschlagmethoden der Schlüssel für den Erfolg. In verschiedenen Lerneinheiten werden dies Grundzüge vermittelt.

Posaune

Bei der Posaune ist erfolgt die Tonentstehung ebenso über die Kontrolle der Lippen, Lippenposition und Lippenöffnung. Als zusätzliche Herausforderung gilt es hier die Position des Stimmzugs zu kontrollieren, um die entsprechende Tonlage zu treffen. Diese Koordination aus Lippentechnik, Atmung und Positionierung des Stimmzuges wird in unterschiedlichen Übungen intensiv trainiert.

Klarinette

Als wesentliche Grundlage beim Erlernen der Querflöte ist auch hier Lippenposition und Öffnung der Lippen ausschlaggeben. Zusätzlich ist auch hier die Kontrolle der Atmung für einen gleichmäßigen Ton ausschlaggebend. Diese Elemente werden während der Ausbildung in verschiedenen Übungen intensiv trainiert, so dass die Kontrolle dieser Einflussparameter später intuitiv angewendet werden kann.

Schlagzeug

Beim Schlagzeugspielen ist ein solides Rythmusgefühl für die verschiedenen Stilrichtungen in Verbindung mit feinmotorischen Koordination ein Schlüssel, um dieses Instrument erfolgreich spielen zu können. Die Entwicklung des Rythmusgefühls unter Einbindung der verschiedenen Elemente eines Schlagzeugs wird stufenweise eintrainiert und ausgebaut.

Trompete

Beim Erlernen der Trompete ist es schon in der frühen Phase notwendig, die Lippenspannung, Position der Lippen und Steuerung der Mundöffnung zu kontrollieren. Zusätzlich muss dazu noch die Atmung trainiert werden, damit ein gleichmäßiger Ton entsteht. Durch verschiedene Übungen führen wir die Schüler durch diese Lernphasen, so dass sie schon frühzeitig das notwendige Gefühl für dieses Instrument entwickeln können und sich ein entsprechendes Erfolgserlebnis einstellt.

JUGENDKONZERT

Um den Eltern, Verwandten und Großeltern die Lernfortschritte zeigen zu können, gibt es ein Mal im Jahr eine musikalische Aufführung des Jugendorchesters.

Sind Sie interessiert?

Falls Sie nähere Informationen zu unserem Ausbildungsangebot erfahren möchten, sprechen Sie uns einfach direkt an.

KONTAKT